Tacitus in Corvey

Der Vortrag befasst sich mit der in Fulda entstandenen Handschrift, durch welche die Bücher 1 bis 6 der Annalen des Tacitus überliefert sind. Diese gelangte nach ihrer Entstehung im 9. Jahrhundert rasch in das Kloster Corvey, wo sie bis zu ihrem denkwürdigen Diebstahl im Jahre 1508 verblieb. Die Han...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Die mittelalterliche Bibliothek der Reichsabtei Corvey – Materialien zu einem interdisziplinären Online-Workshop (27./28. Mai 2021) (Band 08)
Main Author: Stork, Hans-Walter
Format: Presentation
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2021
Subjects:
Online Access:Video
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Description
Summary:Der Vortrag befasst sich mit der in Fulda entstandenen Handschrift, durch welche die Bücher 1 bis 6 der Annalen des Tacitus überliefert sind. Diese gelangte nach ihrer Entstehung im 9. Jahrhundert rasch in das Kloster Corvey, wo sie bis zu ihrem denkwürdigen Diebstahl im Jahre 1508 verblieb. Die Handschrift gelangte in den Besitz von Papst Leo X., der sie gemeinsam mit einer aus Montecassino stammenden Handschrift als Grundlage verwendete, um 1515 eine gedruckte Version des Werkes anfertigen zu lassen.
Physical Description:0:27:05 Duration
DOI:https://doi.org/10.17192/es2021.0014