Oberflächen-Funktionalisierung von rauem und nanoporösem Anodic Alumina mittels dünner Polymerfilme und -nanofasern

Ziel dieser Arbeit war es, ausgewählte industriell eloxierte Aluminiumteile zum Einsatz in der Konsumgüterindustrie mittels unterschiedlichster Methoden an der Oberfläche zu modifizieren. Um den verschiedenen Aspekten und Anforderungen gerecht zu werden, wurden hier mehrere Beschichtungsvarianten un...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Mathes, Björn
Contributors: Wendorff, Joachim H. (Prof. Dr.) (Thesis advisor)
Format: Dissertation
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2009
Chemie
Subjects:
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Description
Summary:Ziel dieser Arbeit war es, ausgewählte industriell eloxierte Aluminiumteile zum Einsatz in der Konsumgüterindustrie mittels unterschiedlichster Methoden an der Oberfläche zu modifizieren. Um den verschiedenen Aspekten und Anforderungen gerecht zu werden, wurden hier mehrere Beschichtungsvarianten untersucht und zwar zum einen die Abscheidung dünner Filme über eine Tauchbeschichtung und zum anderen das Abscheiden von Nanofasern über das Elektrospinnen. Zusätzlich wurde als Abscheidemethode das Elektrosprühen verwendet. Neben gleichmäßigen und kostengünstigen Oberflächenbeschichtungen durch das Tauchbeschichten, die die Aluminiumoxidoberfläche vollständig verschließen, kann durch die Nanofasern die Oberfläche verändert werden, ohne dass der Zugang zur eigentlichen Anodic Alumina-Oberfläche vollständig gehemmt ist.
DOI:https://doi.org/10.17192/z2010.0069