Erhebung von Normwerten für die Prostaglandin-und Leukotrien-Ausscheidung bezogen auf die Kreatinin-Ausscheidung im Spontanurin bei Kindern aller Altersstufen

Eicosanoide sind natürliche hormonähnliche Substanzen, die in ihrer Struktur geringfügig variieren und chemisch gesehen Derivate der Arachidonsäure sind. Prostaglandine und Leukotriene als Metabolite der Arachidonsäure, spielen bei den unterschiedlichsten physiologischen und pathophysiologischen Vor...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Zilonkovski, Ina
Contributors: Seyberth, H. W. (Prof. Dr.) (Thesis advisor)
Format: Doctoral Thesis
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2008
Subjects:
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Description
Summary:Eicosanoide sind natürliche hormonähnliche Substanzen, die in ihrer Struktur geringfügig variieren und chemisch gesehen Derivate der Arachidonsäure sind. Prostaglandine und Leukotriene als Metabolite der Arachidonsäure, spielen bei den unterschiedlichsten physiologischen und pathophysiologischen Vorgängen eine entscheidende Rolle in unserem Organismus. Referenzwerte, welche die endogene Synthese von Eicosanoiden wiederspiegelnb, haben neben diagnostischer Relevanz einen hohen Stellenwert für Therapiekontrollen unterschiedlichster Krankheitsbilder, bei denen eine Veränderung der Eicosanoid-Synthese vorliegt oder vermutet wird.Die bisher verwendeten Referenzwerte für Kinder in ng/h/1,73m², beziehen sich ausschließlich auf Messmethoden, bei denen es notwendig ist, den Urin über 24h zu sammeln. Mit dem Ziel Normwerte bezogen auf Kreatinin in einer einzigen Spontanurinprobe zu ermitteln, wurden die Ausscheidung von primären Eicosanoiden und ihren Metaboliten im Urin von insgesamt 119 Kindern und Jugendlichen im Alter von 1-17 Jahren mittels GC-MS-MS bestimmt.In der ersten Phase der Studie wurde bei 60 Probanden die Eicosanoid-Ausscheidung eines fraktioniert gesammelten 24h Urin ermittelt.Die Daten bezogen auf Kreatinin zeigten keine signifikante zirkadiane Rhythmik für PGE-M; 2,3dn6k-PGF1a; TxB2. Eine Korrelations-Analyse diente zur Findung eines geeigneten Sammelzeitraum für die Spontanurinproben. Der Zeitraum zwischen 9:00-12:00 Uhr wurde bei generell hoher Korrelation und einfacher Anwendbarkeit im Alltag zur Spontanurinsammlung festgelegt. In der zweiten Phase wurden bei 59 Probanden Spontanurinproben gesammelt und die Eicosanoid-Ausscheidung bestimmt. Mittels deskriptiver Statistik erfolgte aus diesen Daten die Normwertbestimmung. Es ergeben sich folgende Referenzwerte für die altersunabhängigen Eicosanoide( Eicosanoid/mg Kreatinin): PGE2: 0,4-2,07; PGE-M: 4,74-18,01; 6kPGF1a: 0,06-0,38; TxB2: 0,05-0,29. Referenzwerte der altersabhängigen Eicosanoide <11 Jahren: 2,3dn6kPGF1a: 0,13-0,85; 2,3dnTxB2: 0,32-1,23, 11dhTxB2:1,4-5,1; LTE4: 0,02-107,7. Referenzwerte der altersabhängigen Eicosanoide >11 Jahren: 2,3dn6kPGF1a: 0,12-0,8; 2,3dnTxB2: 0,26-0,82; 11dhTxB2: 0,82-3,27, LTE4: 0,04-91,5.
DOI:10.17192/z2008.0997