Entwicklung eines Verfahrens zur Herstellung von keramischen Verblendschalen für Doppelkronen

Die keramische Verblendung von Doppelkronen hat den Vorteil einer exzellenten Mundbeständigkeit bei guter Ästhetik und sind im Gegensatz zu üblicherweise verwendeten Kunststoffverblendungen auch noch nach Jahren frei von Verfärbungen. Jedoch kommt es häufig zum Bruch der Verblendung...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Brecht, Aline
Contributors: Prof. Dr. Gente, Michael (Thesis advisor)
Format: Dissertation
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2003
Subjects:
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Description
Summary:Die keramische Verblendung von Doppelkronen hat den Vorteil einer exzellenten Mundbeständigkeit bei guter Ästhetik und sind im Gegensatz zu üblicherweise verwendeten Kunststoffverblendungen auch noch nach Jahren frei von Verfärbungen. Jedoch kommt es häufig zum Bruch der Verblendung und eine Neuanfertigung der Keramikverblendung gestaltet sich oft schwierig. Dieser Nachteil kann mit dem beschriebenen Verfahren der Herstellung paßgenauer Veneers aus konventionellen keramischen Massen, die auf Sekundärkronen aufgeklebt werden, vermieden werden.
Physical Description:80 Pages
DOI:https://doi.org/10.17192/z2004.0111