Practica Des Christenthums/ Oder Einfältige und deutliche Erklärung der fürnehmsten Gründen der Gottseeligkeit.

Layoutgetreues Digitalisat der Ausg.: Hanau : Bötticher, 1715. - Zum zweytenmahl ausgegeben. - Standort: Universität Marburg, Bibliothek Religionswissenschaft (510) Signatur: 831 Bemerkungen: Titelzusatz und vollständige Verfasserangabe: Jn Fragen und Antworten vorgestellet/ Samt einem Anhang vo...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Witsius, Herman
Contributors: Bashuysen, Heinrich Jakob von (Editor)
Format: Book
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2017
Subjects:
Online Access:DFG-Viewer
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Table of Contents:
[Titelblatt]
[Zuschrifft]
Vorrede.
Practycke Des Christenthumbs …
- Von der wahren Religion.
- Von der Selbst-Verläugnunge.
- Von dem Glauben.
- Von der Annehmung zu Kindern.
- Von der Heilgmachunge.
- Von dem Gebeth.
Geistliche Kennzeichen etc.
- Cap. I. Einleitung zu der folgenden Verhandelung, …
- Cap. II. Worinn untersuchet wird, wie weit ein Unwiedergebohrner kommen könne in seinen äusserlichen Handel.
- Cap. III. … wie weit ein Unwiedergebohrner kommen kan in Gaben und Erleuchtung des Verstandes.
- Cap. IV. … wie weit ein Unwiedergebohrner kommen kan in der Bewegung seines Willens und Affecten.
- Cap. V. Worinn insgemein wird angewisen, daß ein Wiedergebohrner zuweilen wenig Gnade habe.
- Cap. VI. … wie wenig Gnade ein Wiedergebohrner haben kan gegen die Sünde.
- Cap. VII. … wie wenig ein Wiedergebohrner kan begabt seyn in der Erkänntnüß.
- Cap. VIII. … wie klein die Gnade der Wiedergebohrnen seynn kan in den Bewegungen des Willens und der Affecten.
- Cap. IX. Worinn die Fürtrefflichkeit der Gnade so in den Wiedergebohrnen ist …
- Cap. X. Worinn gehandelt wird von der Fürtrefflichkeit der Erkänntnüß …
- Cap. XI. Worinn gezeiget wird das Vorrecht, so die Wiedergebohrnen für den Unwiedergebohrnen haben …
Anhang, Bestehend aus auserlessenen Gebättern auf alle Tage in der Woche, …
Register.
Druck-Fehler.