Untersuchung der Hemisphärendominanz während mentaler Rotation mittels funktioneller Magnetresonanztomographie und funktioneller transkranieller Dopplersonographie

Die Fähigkeit zur mentalen Rotation (MR) von Objekten ist eine komplexe kognitive Aufgabe, deren neurale Korrelate bisher kontrovers diskutiert wurden, da es weder in Bezug auf eine hemisphärenspezifische Dominanz, noch auf spezifisch aktivierte kortikale Areale oder geschlechterspezifische Untersch...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
1. Verfasser: Plate, Annika
Beteiligte: Knake, Susanne (Prof. Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2010
Nervenheilkunde
Schlagworte:
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!