Der Kanon des Kunsthändlers Jean-Baptiste Pierre Le Brun (1748–1813)

Jean-Baptiste Pierre Le Brun (1748–1813) gehört zu den einflussreichsten und wichtigsten Figuren des Kunsthandels im ausgehenden 18. Jahrhundert. In einer Zeit des gesellschaftlichen und politischen Umbruchs wirkt er in Paris als Kunstkenner, Berater und Museumsexperte. Seine Ausstellungen und Publi...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Wagner, Iris Yvonne
Contributors: Krause, Katharina (Prof. Dr.) (Thesis advisor)
Format: Dissertation
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2018
Kunstgeschichte
Subjects:
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Description
Summary:Jean-Baptiste Pierre Le Brun (1748–1813) gehört zu den einflussreichsten und wichtigsten Figuren des Kunsthandels im ausgehenden 18. Jahrhundert. In einer Zeit des gesellschaftlichen und politischen Umbruchs wirkt er in Paris als Kunstkenner, Berater und Museumsexperte. Seine Ausstellungen und Publikationen sind richtungsweisend und beeinflussen die Rezeption niederländischer und deutscher Malerei im 19. Jahrhundert. Diese Arbeit zeichnet Le Bruns Tätigkeit während der Aufklärung, Französischen Revolution und napoleonischen Epoche nach und gewährt Einblicke in den internationalen Kunsthandel und in die Entstehung des öffentlichen Museums in Paris.
Physical Description:320 Pages
DOI:https://doi.org/10.17192/z2019.0007