Kraftanalyse an primären bovinen Osteoblasten nach mechanischer Belastung durch Scherspannung

Knochen als dynamisches Gewebe kann durch mechanische Belastung zugunsten des Knochenaufbaus umstrukturiert werden. Im lakuno-kanalikulären System können unter Belastung Flüssigkeitsverschiebungen entstehen, die Scherspannungen an Knochenzellen erzeugen. Osteoblasten sind in der Lage, diese mechanis...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Lebok, Patrick
Contributors: Jones, David B. (Prof. Dr. PhD M.I. Biol) (Thesis advisor)
Format: Dissertation
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2013
Orthopädie und Rheumatologie
Subjects:
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Description
Summary:Knochen als dynamisches Gewebe kann durch mechanische Belastung zugunsten des Knochenaufbaus umstrukturiert werden. Im lakuno-kanalikulären System können unter Belastung Flüssigkeitsverschiebungen entstehen, die Scherspannungen an Knochenzellen erzeugen. Osteoblasten sind in der Lage, diese mechanischen Stimuli zu erfassen und in ein biochemisches Signal zu transduzieren. Den Mechanismus dieser Mechanotransduktion und die beteiligten Strukturen zu identifizieren, ist Gegenstand der aktuellen Forschung und der vorliegenden Arbeit. Ziel dieser Arbeit war der Nachweis einer Myosin II-abhängigen Kraftentwicklung in primären bovinen Osteoblasten durch mechanische Stimulation mit Scherspannung.
DOI:https://doi.org/10.17192/z2013.0275