Knospung-steuernde Gene in Hydra vulgaris: Ein evolutionsgeschichtlich alter FGFR kontrolliert die Knopsenablösung

Mittels eine Genexpressions-Screening wurde eine Fibroblasten-Wachstums-Faktor-Rezeptor(FGFR)-ähnliche Tyrosinkinase (Kringelchen)in Hydra vulgaris identifiziert.Das Hochdynamisch regulierte Expressionsmuster während der Knospung deutet darauf hin, dass Kringelchen eine wichtige Rolle bei der Vegeta...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Sudhop, Stefanie
Contributors: Hassel, Monika (Prof. Dr.) (Thesis advisor)
Format: Dissertation
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2006
Biologie
Subjects:
FGF
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Description
Summary:Mittels eine Genexpressions-Screening wurde eine Fibroblasten-Wachstums-Faktor-Rezeptor(FGFR)-ähnliche Tyrosinkinase (Kringelchen)in Hydra vulgaris identifiziert.Das Hochdynamisch regulierte Expressionsmuster während der Knospung deutet darauf hin, dass Kringelchen eine wichtige Rolle bei der Vegetativen Fortpflanzung in Hydra spielt. Durch Behandlung mit SU5402, einen spezifischen Inhibitor für FGFR, und ducht Elektroporation von Antisense-Oligonukleotiden konnten verzweigte Polypen erzeugt werden. Das Ablösen der Knospe wurde verhindert. Das führte zu der Hypothese, dass Kringelchen essentiell ist für die korrekte Knospenablösung. Die Analyse von kringelchen-Expressionsmustern während der Regeneration von Kopf-und Fußstrukturen und der Entwicklung von Hydra aus Einzelzellaggregaten deuteten eine Beteiligung An der Achsenbildung hin. Die Identifikation eines FGF-ähnlichen Proteins bei Hydra legt die Vermutung nahe, dass Kringlechen an FGF-Liganden binden kann.
DOI:https://doi.org/10.17192/z2006.0130