Künstlerbücher : Ein Projekt von Studierenden des Fachgebiets Grafik und Malerei der Philipps Universität Marburg

Studierende des Fachgebiets Grafik und Malerei stellten vom 28.10.2003 bis zum 18.01.2004 im Rahmen einer Ausstellung die Ergebnisse des Projekts "Künstlerbücher" in der Universitätsbibliothek Marburg vor. Künstlerbücher - ein erst im frühen 20. Jahrhundert entstandenes Genre - verbinden d...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
1. Verfasser: Fachgebiet Grafik und Malerei der Philipps-Universität Marburg (Herausgebendes Organ)
Beteiligte: Kremers, Eckhard
Format: Buch
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2004
Grafik und Malerei
Schlagworte:
Online Zugang:HTML Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Beschreibung
Zusammenfassung:Studierende des Fachgebiets Grafik und Malerei stellten vom 28.10.2003 bis zum 18.01.2004 im Rahmen einer Ausstellung die Ergebnisse des Projekts "Künstlerbücher" in der Universitätsbibliothek Marburg vor. Künstlerbücher - ein erst im frühen 20. Jahrhundert entstandenes Genre - verbinden die Tradition vorreformatorischer Bilderbücher mit den Techniken der modernen Grafik und Malerei. Im Zusammenspiel von Typographie, Wort und Bild werden poetische Texte in Bildserien übertragen. Die vorliegende elektronische Veröffentlichung dokumentiert einen Teil der Ausstellung. Für die Studierenden bestand die Aufgabe darin, nach eigenen Ideen oder anhand literarischer Vorlagen Bildreihen zu entwickeln, die als Buch oder Leporello ausgeführt werden sollten. Alle Arbeiten, originaldruckgrafische oder gemalte und gezeichnete Bücher, aber auch rein am Rechner gestaltete Werke, die als Einzelstücke oder in Kleinstauflagen bis zu fünf Exemplaren entstanden, wurden in drei Veranstaltungen des Fachgebiets gefertigt: Von der Illustration zum Künstlerbuch (Prof. Eckhard Kremers, SS 2002), Vorbild- Nachbild. Hommage a Otto Ubbelohde (Helmi Ohlhagen MA, WS 2002/03), und Einführung in die Serigraphie (Georg Mertin MA, SS 2003). Die teils aufwendigen Bindungen der Bücher wurden von der Künstlerin und Buchbinderin Susanne Neuner, die auch als Lehrbeauftragte am Fachgebiet unterrichtet, und von der Buchbinderei Köster, Marburg, übernommen.
DOI:https://doi.org/10.17192/es2006.0002