Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel: Settling down in a Foreign Country : A Comparison between U.S. and German Immigration Policies and Their Consequences
Autor: Li, Qianqian
Weitere Beteiligte: Birkle, Carmen (Prof. Dr.)
Erscheinungsjahr: 2016
URI: https://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2016/0860
DOI: https://doi.org/10.17192/z2016.0860
URN: urn:nbn:de:hebis:04-z2016-08600
DDC: 300 Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
Titel(trans.): Heimisch werden in einem fremden Land : ein Vergleich US-amerikanischer und deutscher Einwanderungspolitik und ihrer Folgen

Dokument

Schlagwörter:
Migration, Identität, USA, Deutschland, Migration, Identity, USA, Germany

Summary:
Policies on immigration are still essential in politics and they more or less affect a nation’s economy, culture, and stability. Therefore, it is important to study immigration. I choose to compare the United States and Germany, because they are both democratic and federal states, but their immigration policies stem from two completely different models (heterogeneous vs. homogeneous, jus soli vs. jus sanguinis) due to different cognitions of national identity. Moreover, immigration policies in the two countries have become similar throughout the years for economic and political reasons, but policymaking still shows signs of the influences of different national identities. Through the comparison of immigration policies between the United States and Germany and their consequences, I intend to demonstrate that the national identity approach of immigration policy theory is the basis of policymaking in regard to immigration, and I expect to see if similar economic and political needs will result in similar immigration policies in the two countries, and if similar immigration policies have similar receptions in public or have similar impacts on societies which are based on different immigration policy models. Literature plays a large role in my research, because it represents some historical facts about the immigration situation as well as immigrants’ mentalities. I have chosen several literary works as examples to demonstrate the influences and consequences of immigration policy on natives and immigrants. For future studies, it is worth seeing if German national identity will gradually change as the population of non-ethnic Germans (in a political sense of German citizenship) grows. It is possible that the change in ethnic demography will affect the perception of German national identity in the long run in the same way that American national identity changed. The notion of German blood as part of the national identity will hinder this process, and thus I do not expect the change in the perception of German national identity to happen in the near future. If this perception ever changes, the German immigration policy might change accordingly, which will further demonstrate the national identity approach.

Zusammenfassung:
Die Einwanderungspolitik ist immer noch ein wesentliches Thema in der gegenwärtigen Politik. Sie beeinflusst in einem gewissen Maße die Wirtschaft, die Kultur und die Stabilität eines Landes. In diesem Sinne ist die Migrationsforschung von hoher Bedeutung. Ich habe mich für einen Vergleich zwischen den USA und Deutschland entschieden, da Demokratie und Föderalismus die Kennzeichen von beiden Ländern sind. Jedoch stammt die Einwanderungspolitik der beiden Länder wegen verschiedener Wahrnehmung eigener nationalen Identität aus zwei unterschiedlichen Modellen (Heterogenität vs. Homogenität, jus soli vs. jus sanguinis). Im Laufe des Jahres haben sich die Einwanderungsrichtlinien der beiden Länder aus wirtschaftlichen und politischen Gründen genähert, dennoch zeigen die politischen Entscheidungen immer noch die Beeinflussungen durch eigene nationale Identität. Durch den Vergleich der Einwanderungspolitik zwischen den USA und Deutschland sowie ihrer Konsequenzen habe ich zur Kenntnis genommen, dass der Nationalidentitätsansatz (national identity approach) der einwanderungspolitischen Theorie als die Basis der politischen Entscheidungen im Hinblick auf Einwanderung gilt. Auch werde ich erkunden, ob ähnliche wirtschaftliche und politische Bedürfnisse in ähnlicher Einwanderungspolitik in den beiden Ländern resultieren, und ob ähnliche Einwanderungspolitik zur ähnlichen gesellschaftlichen Akzeptanz oder zu ähnlichen Einflüssen in den beiden Gesellschaften führt, die auf verschiedene einwanderungspolitische Modelle aufgebaut sind. Literatur spielt in meiner Forschung eine große Rolle, da sie eine kulturelle Widerspiegelung der Realität und die Mentalität der Einwanderer ist. Ich habe mir einige literarische Beispiele ausgewählt, um die Einflüsse und Konsequenzen der Einwanderungspolitik darzustellen.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten