Einfluss von BMP-7 auf Wachstum und Interaktion von Osteoblasten, Fibroblasten und Sehnen - eine in vitro Langzeitstudie-

Das Ziel dieser Arbeit war, mittels zweier Versuche, den Effekt von BMP-7 auf Sehnen, OB und FB zu untersuchen und dabei folgende Kernfragen zu klären: 1. Wie verläuft das Einwachsenverhalten bezüglich der Knochen-Sehnen-Interaktion? 2. Gibt es in diesem Zusammenhang störende Faktoren bei der...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
1. Verfasser: Ambrock, Marius
Beteiligte: Frangen, Thomas (PD Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2013
Operative Medizin
Ausgabe:http://dx.doi.org/10.17192/z2013.0647
Schlagworte:
ACL
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Zusammenfassung:Das Ziel dieser Arbeit war, mittels zweier Versuche, den Effekt von BMP-7 auf Sehnen, OB und FB zu untersuchen und dabei folgende Kernfragen zu klären: 1. Wie verläuft das Einwachsenverhalten bezüglich der Knochen-Sehnen-Interaktion? 2. Gibt es in diesem Zusammenhang störende Faktoren bei der Interaktion von OB und FB? 3. Können diese Prozesse durch die Gabe von BMP-7 beschleunigt werden? 4. Bestehen neben den proliferativen Eigenschaften von BMP-7 auch hemmende Faktoren? Durchgeführt wurden ein Hauptversuch (Laufzeit 10 Wo), der den BMP-7 Einfluss auf Sehnen und ein Zusatzversuch (Laufzeit 24 d), der den BMP-7 Einfluss auf OB und FB untersuchen sollte. Alle Zellkulturen erhielten BGJ-Medium und einen MW/48h, bei dem jeweils Vit D3/MW und entsprechend Gruppenzugehörigkeit 400ng/ml BMP-7/MW appliziert wurden. In beiden Versuchen erfolgten die Bestimmung von AP, LDH und Lactat aus den MÜ sowie die Bestimmung der AP aus der Zelllyse. Im Hauptversuch erfolgte zudem die Bestimmung von OCN und die Anfertigung von histologischen und REM-Bildern. In beiden Versuchen konnten positive Effekte einer BMP-7 Gabe durch eine Zunahme der AP- und LDH-Aktivität und Zunahme des OCN-Gehaltes gezeigt werden. Histologisch zeigten sich verstärkte und beschleunigte Osteoid- und Mineralisierungszonen sowie vermehrte EZM-Bildung. Bei der REM zeigten die Sehnen eine verstärkte EZM-Bildung und Homogenität gegenüber solchen Sehnen, die kein BMP-7 bekamen. Zudem zeigte sich, dass durch BMP-7 auch bei Sehnen und FB deren Aktivitätsniveaus von AP und LDH steigen. Beide Versuche lassen einen positiven Effekt einer BMP-7 Gabe erkennen. Da auch bei den Sehnen und FB ein positiver Effekt durch BMP-7 zu beobachten war, ist, was das Einwachs-verhalten anbelangt, ein Zusammenspiel von OB und FB wahrscheinlich. Ebenso zeigen die Ergebnisse eine mögliche Wechselwirkung zwischen OB und FB, die sich mitunter negativ auf Wachstumsgeschwindigkeit und Stoffwechselaktivität der OB auswirken, aber wiederum durch eine gleichzeitige BMP-7 Gabe minimiert werden können. Da bislang die Studienlage bezüglich in-vitro-Sehnen-Langzeitkulturen sehr rar ist und in diesem Zusammenhang auch ein positiver Effekt von BMP-7 auf Sehnen und FB selten beobachtet wurde, ist es schwierig, die gewonnen Erkenntnisse mit anderen Studien zu vergleichen und bedarf weiterer Studien.
DOI:http://dx.doi.org/10.17192/z2013.0647