Hans Paul Kaufmann (1889-1971) - Leben und Werk

Die vorliegende Arbeit untersucht Leben und Werk Hans Paul Kaufmanns (1889–1971) und leistet damit einen Beitrag zur jüngeren Pharmaziegeschichte, die insbesondere für die NS-Zeit noch größere Lücken aufweist. Neben den Quellen aus dem umfangreichen Privatarchiv von Kaufmanns Enkel konnten weitere a...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
1. Verfasser: Klämbt, Nils
Beteiligte: Friedrich, Christoph (Prof. Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2012
Geschichte der Pharmazie
Schlagworte:
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Beschreibung
Zusammenfassung:Die vorliegende Arbeit untersucht Leben und Werk Hans Paul Kaufmanns (1889–1971) und leistet damit einen Beitrag zur jüngeren Pharmaziegeschichte, die insbesondere für die NS-Zeit noch größere Lücken aufweist. Neben den Quellen aus dem umfangreichen Privatarchiv von Kaufmanns Enkel konnten weitere aus Universitäts- und Staatsarchiven, gedruckte Quellen sowie ʻoral historyʼ zur Analyse und Würdigung seiner Lebensstationen, seiner wissenschaftspolitischen Tätigkeiten, seiner wissenschaftlichen Arbeiten sowie seiner Persönlichkeit genutzt werden. Die Recherchen leisteten zudem einen Beitrag zur Geschichte des Reichsforschungsrats, der Reichsinstitute, der Fettchemie sowie der Pharmazeutischen Institute Jena, Berlin und Münster.
DOI:https://doi.org/10.17192/z2012.1055