Identifizierung von Mutationen im Desmin-Gen bei Patienten mit dilatativer Kardiomyopathie

Bei der dilatativen Kardiomyopathie (DCM) handelt es sich um eine der häufigsten, nicht-ischämischen Herzmuskelerkrankungen, die mit einem chronischen Pumpversagen des Herzens und einem Verlust an Lebenserwartung einhergeht. Es wird angenommen, dass etwa einem Drittel aller Fälle mit DCM eine geneti...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
1. Verfasser: Klug, Michael
Beteiligte: Meyer, Thomas (Prof. Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2012
Innere Medizin
Schlagworte:
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!