Biofeedback-gestützte kognitive Verhaltenstherapie bei craniomandibulären Dysfunktionen. Eine randomisiert-kontrollierte Therapiestudie zur Wirksamkeit unter Berücksichtigung psychophysiologischer Faktoren

Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) sind durch Schmerzen und Funktionseinschränkungen von Kiefermuskulatur und -gelenken charakterisiert. Sie sind mit einer Prävalenz von 5 bis 10% ein recht häufiges Phänomen. Bei der Ätiologie werden strukturelle (Okklusion), psychologische (Somatisierung, Depre...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
1. Verfasser: Shedden Mora, Meike Christiane
Beteiligte: Rief, Winfried (Prof. Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2012
Psychologie
Schlagworte:
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!