Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel:Effekte und Wirksamkeitsvergleich verschiedener Gonadotropin-Releasing-Hormon (GnRH)-Analoga in gynäkologischen Karzinomzelllinien
Autor:Metz, Aline
Weitere Beteiligte: Emons, G. (Prof. Dr.)
Erscheinungsjahr:2009
URI:http://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2009/0048
DOI: https://doi.org/10.17192/z2009.0048
URN: urn:nbn:de:hebis:04-z2009-00487
DDC:610 Medizin, Gesundheit
Titel(trans.):Effects of Gonadotropin-Releasing-Hormone Analogues

Dokument

Schlagwörter:
Gonadotropine-Releasing-Hormone, Gonadotropin-Releasinghormon-Analoga, Gonadotropin-Releasinghormon

Zusammenfassung:
Die Wirkungsweise und das Verhalten des Gonadotropin-Releasing-Hormons (GnRH) besonders bei gynäkologischen, malignen Tumoren wurde durch viele Gruppen erforscht und konnten teilweise geklärt werden. Besonders die antiproliferative Wirkung einzelner GnRH-Analoga sind in zahlreichen Proliferationsassays einzeln oder im Paarvergleich untersucht worden und es liegen viele, teilweise auch widersprüchliche Daten vor. In der vorliegenden Arbeit wurde das Proliferationsverhalten von Ovarial-, Endometrium- und Mammakarzinomzelllinien unter Behandlung mit sechs verschiedenen GnRH-Analoga untersucht. Da unterschiedliche Kulturbedingungen der Gruppen möglicherweise die vielen kontroversen Ergebnisse der Effekte von GnRH auf Zelllinien bedingten und wahrscheinlich oft keine einheitliche Ergebnisdarstellung zuließen, wurden in dieser Untersuchung sechs verschiedene GnRH-Analoga unter gleichen Versuchsbedingungen auf ihre antiproliferativen Effekte getestet. Ziel war es, durch eine parallele Testung der Analoga unter konstanten Bedingungen die Effekte zu erarbeiten, d. h. ohne Abweichungen der Kulturbedingungen wie die Zusammensetzung der Kulturmedien und der verwendeten Stoffe. Die Versuche wurden jeweils in der gleichen Zellpassage durchgeführt, um Abweichungen, z. B. durch Rezeptorverluste der Zellen durch Passagieren, zu vermeiden.

Summary:
The mode of action of the Gonadotropin-Releasing hormone (GnRH I and II) particularly at gynecological malignant tumors have been described by various investigators. The majority of human endometrial, ovarian and breast cancers express receptors for gonadotropin-releasing hormone (GnRH I and II). Their proliferation is time- and dose-dependently reduced by GnRH and its agonistic and antagonistic analogues. Recently, it was shown that two types of GnRH, GnRH-I and II; and their two types of receptors, type I and II, are expressed in endometrial and ovarian cancers. The two types are assumed to be part of the negative autocrine regulatory system and to have different effects on cell proliferation. The present study was performed in order to analyze the effect of different GnRH-agonsits and GnRH-antagonists on proliferation of ovarian, endometrial and breast cancer cells. There are different and partly contradictory data on the antiproliferative effects of GnRH analogues shown in the literature and these controversial results could be caused e.g. by different culture conditions or loss of GnRH-receptors in the cell lines. In order to avoid this potential bias, possible antiproliferative effects of six GnRH-analogues on cell proliferation were tested under identical trial conditions. The four GnRH-agonists triptorelin, goserelin, leuprorelin, buserelin and the two GnRH-antagonists ramorelix and cetrorelix were tested on four cell lines: one breast cancer cell line MCF-7, one endometrial cancer cell lline HEC-1A and two ovarian cancer cell lines EFO-21 and EFO-27. The cells were treated with increasing concentrations of the GnRH-analogues for five days.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten