Metabolische Phänotypisierung von Mausmutantenlinien im Rahmen des metabolischen Labors der Deutschen Mausklinik

Nach dem erfolgreichen Abschluss des humanen Genomprojekts liegt das Interesse der biomedizinischen Forschung heute besonders in der Aufklärung der Funktion der Gene. Mausmutantenlinien sind für eine detaillierte Analyse der Korrelation von Genotyp und Phänotyp prädestiniert. Mit der German Mouse Cl...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
1. Verfasser: Ehrhardt, Nicole
Beteiligte: Heldmaier, Gerhard (Prof. Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2008
Biologie
Schlagworte:
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Beschreibung
Zusammenfassung:Nach dem erfolgreichen Abschluss des humanen Genomprojekts liegt das Interesse der biomedizinischen Forschung heute besonders in der Aufklärung der Funktion der Gene. Mausmutantenlinien sind für eine detaillierte Analyse der Korrelation von Genotyp und Phänotyp prädestiniert. Mit der German Mouse Clinic wurde ein Phänotypisierungszentrum etabliert, in dessen Rahmen Mausmutantenlinien im Hochdurchsatzverfahren einer effizienten und standardisierten Untersuchung aller Körpersysteme unterzogen werden, um so einen potentiellen Phänotyp detektieren zu können. Als Modul der GMC bestand die Aufgabe des metabolischen Screens in der Etablierung eines Versuchsaufbaus, der eine systematische, standardisierte und umfassende metabolische Phänotypisierung von Mausmodellen gewährleistet. Ziel der Arbeit war es, Leitlinien zur metabolischen Phänotypisierung von Mausmutantenlinien zu entwickeln. Dies beinhaltete die metabolische Charakterisierung von sechs Inzuchtlinien als Grundlage der Phänotypisierung von Mausmutantenlinien,die Auswertung der Phänotypisierungsdaten von 80 Mausmutantenlinien im Gesamtüberblick, die Bewertung der chronischen und akuten Futterreduktion als Challenge-Experiment und eine detaillierte metabolische Charakterisierung der ENU Mausmutantenlinie HWE007 anhand des Methodenspektrums des Primär-, Sekundär- und Tertiärscreens des metabolischen Labors.
DOI:https://doi.org/10.17192/z2008.0491