Die Interaktion zwischen p53 und p73 als molekulare Zielstruktur in der Tumortherapie

TP53 ist das in humanen Malignomen am häufigsten mutierte Tumorsuppressorgen (Kandoth et al. 2013). Mutationen des TP53-Gens führen meistens zur Expression von mutierten p53-Proteinen voller Länge, die neben einem Funktionsverlust durch onkogenes Potential charakterisiert sind (Oren & Rotter...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Müller, Maximilian
Contributors: Stiewe, Thorsten (Prof. Dr.) (Thesis advisor)
Format: Dissertation
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2018
Subjects:
p73
p53
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!