Put it in context: the neurobiology of language explored with controlled stimuli in naturalistic auditory stories.

The current thesis presents a novel approach to studying the neurobiology of language. We embedded a variety of controlled stimuli into naturalistic stories thereby aiming for high ecological validity of the experiment and the results. The different manipulations in the stories ranged from phonology...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Kandylaki, Katerina Danae
Contributors: Bornkessel-Schlesewsky, Ina (Prof. Dr.) (Thesis advisor)
Format: Doctoral Thesis
Language:English
Published: Philipps-Universität Marburg 2015
Subjects:
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Table of Contents: Die vorliegende Forschungsarbeit demonstriert einen neuen Ansatz, neurobiologische Prozesse während der Sprachverarbeitung zu untersuchen. In einem Experiment wurde eine Vielzahl kontrollierter Stimuli in kohärente, naturalistische Kurzprosa (“naturalistic stories”) eingebettet, um hohe ökologische Validität der Ergebnisse zu erreichen. Die unterschiedlichen Manipulationen der Geschichten erstreckten sich von der grammatische Ebenen der Sprache (Phonologie, Syntax, Semantik) bis hin zu pragmatischen Aspekten. Um natürliche Sprachverarbeitung zu simulieren, wurden die Kontext schaffenden Geschichten auditiv präsentiert. Währenddessen wurde die Hirnaktivität der Veruschsteilnehmer via funktioneller Magnetresonanztomographie (fMRT) gemessen. Die Versuchsteilnehmer beantworteten nach dem Hören jeder Geschichte jeweils zwei Verständnisfragen, um zu gewährleisten, dass sie aufmerksam zuhören. Die so gewonnenen Ergebnisse zu den einzelnen Manipulationen replizieren teilweise Befunde vorangegangener Studien, bieten aber auch Bestätigungen bisher ungeprüfter theoretischer Vorhersagen. Diese Untersuchung bietet somit einerseits neue Einblicke in die neurobiologische Implementierung der Sprache und zeigt andererseits auf, dass die Notwendigkeit einer neuen konzeptualisierung von Sprachverarbeitung besteht, die auf neurobiologisch erklärbaren Mechanismen des menschlichen Gehirns fußt.