Nerventrauma in der peripheren Regionalanästhesie: Histologische Untersuchung nach Nadel-Nerv-Perforation mit „Tuohy“ - oder „Pencil-Point“ -Schliff im Tiermodell

Bei akzidentieller Nervenperforation durch eine Pencil-Point oder Tuohy Kanüle, kommt es unter Anwendung des histologischen Trauma-Scores im Tiermodell zu keinem signifikanten Vorteil für einen Nadeltyp. Diese Beobachtung impliziert, dass auch die vermeintlich atraumatische Pencil-Point Kanüle einen...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Werner, Matthias Tilmann
Contributors: Wulf, Hinnerk F. W. (Prof. Dr.) (Thesis advisor)
Format: Dissertation
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2011
Subjects:
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Description
Summary:Bei akzidentieller Nervenperforation durch eine Pencil-Point oder Tuohy Kanüle, kommt es unter Anwendung des histologischen Trauma-Scores im Tiermodell zu keinem signifikanten Vorteil für einen Nadeltyp. Diese Beobachtung impliziert, dass auch die vermeintlich atraumatische Pencil-Point Kanüle einen relevanten Schaden im Falle einer Nadel-Nerven Perforation hervorrufen kann.
DOI:https://doi.org/10.17192/z2011.0040