Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel:Abt Wibalds Schreib- und Bücherzimmer – die Regel oder ein Sonderfall?
Autor:Pohl, Benjamin
Veröffentlicht:2021
URI:https://archiv.ub.uni-marburg.de/es/2021/0015
URN: urn:nbn:de:hebis:04-es2021-00157
DOI: https://doi.org/10.17192/es2021.0015
DDC: Geschichte Europas
Publikationsdatum:2021-08-03
Lizenz:https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/

Video

Schlagwörter:
Geschichte, Mittelalter, Wibald <von Stablo, Corvey, Abt>, Bibliotheksgeschichte, Kloster Corvey

Zusammenfassung:
Der Vortrag befasst sich mit dem Neubau der von Wibald von Stablo in Corvey in Auftrag gegebenen Abtsresidenz. Im Vordergrund steht hierbei die Frage, ob die Schreibstube Wibalds, in welcher dieser nach zeitgenössischen Berichten Schriftstücke für den dienstlichen und auch den privaten Gebrauch verwahrte, im europäischen Vergleich für die Zeit des 12. Jahrhunderts als Sonderfall oder die Regel zu betrachten ist. Der Vortrag ist Teil eines größeren Forschungsprojektes zur Geschichtsschreibung mittelalterlicher Äbte.

Summary:
The lecture deals with the new building of the abbot's residence in Corvey commissioned by Wibald von Stablo. The focus here is on the question of whether Wibald's writing room, in which, according to contemporary reports, he kept documents for official and private use, should be seen as a rule or a special case in a European comparison for the 12th century. The lecture is part of a larger research project on the writing activity of medieval abbots .


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten