Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel:Fallbasierte Seminararbeit im algorithmisierten Kurzverfahren
Autor:Hansmann, Wilfried
Weitere Beteiligte: Zentrum für Lehrerbildung
Veröffentlicht:2012
URI:https://archiv.ub.uni-marburg.de/es/2012/0020
URN: urn:nbn:de:hebis:04-es2012-00207
DOI: https://doi.org/10.17192/es2012.0020
DDC: Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Titel(trans.):An accelerated algorithmic approach to case-work in higher education
Publikationsdatum:2012-10-04
Lizenz:https://rightsstatements.org/vocab/InC-NC/1.0/

Dokument

Schlagwörter:
Zensuren, Hessischer Referenzrahmen Schulqualität, Pisa <Test>, teacher training, Casework, Coleman, James Samuel / Foundations of social theory, Modulordnung, Entdeckendes Lernen, Forschendes Lernen, Lehrerbildung, Lehrerausbildung, Fallarbeit, Coleman Batht, Hessian Framework of Reference, problem-based learning/POGIL (Process Oriented Guided Inquiry Learning), Notengebung

Zusammenfassung:
In erziehungswissenschaftlichen Aus- und Fortbildungszusammenhängen ist der Einsatz von Transskriptionen von Audio- oder Videoaufnahmen unterrichtlichen Geschehens inzwischen weit verbreitet. Die begrenzten zeitlichen Ressourcen beispielsweise eines Hochschulseminars lassen aber eine detaillierte Analyse dieser Texte, wie sie in Forschungsprojekten durchgeführt werden, oft nicht zu. Als Ausweg bietet sich ein algorithmisiertes Kurzverfahren mit Fallvignetten an, das in diesem Beitrag vorgestellt wird.

Summary:
Transcribed audio or video recordings of classroom scenes are widely used in pre-service and in-service teacher education. However, due to time constraints, for example, of a university seminar, these texts usually cannot be analyzed as thoroughly as in a research project. In order to offer a way out, this paper provides details on an accelerated algorithmic approach to working with case vignettes.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten