Peter Vignold: Das Marvel Cinematic Universe: Anatomie einer Hyperserie

  • Andreas Rauscher

Autor/innen-Biografie

Andreas Rauscher

PD Dr. habil., aktuell Vertretungsprofessor für Medienwissenschaft (Schwerpunkt: Filmwissenschaft) an der Christian Albrechts-Universität Kiel. Seit 2015 Akademischer Rat im Bereich Medienästhetik an der Universität Siegen, von 2008 bis 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter für Filmwissenschaft / Mediendramaturgie an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz. Freier Journalist und wissenschaftlicher Kurator für das Frankfurter Filmmuseum (Ausstellung Film & Games 2015). Aktuelle Veröffentlichungen: Einführung in die Game Studies (Wiesbaden 2017, zusammen mit Benjamin Beil und Thomas Hensel), Navigationen – Playin‘ the City: Artistic and Scientific Approaches to Playful Urban Arts (Siegen 2016, zusammen mit Judith Ackermann und Daniel Stein). Film & Games - Ein Wechselspiel (Berlin 2015, zusammen mit Eva Lenhardt, DIF - Deutsches Filminstitut). Subversion zur Prime-Time: Die Simpsons und die Mythen der Gesellschaft (3. Auflage Marburg 2013, zusammen mit Michael Gruteser und Thomas Klein).

Veröffentlicht
2019-09-24
Rubrik
Fotografie und Film