Ivo Blom: Reframing Luchino Visconti: Film and Art

  • Andreas Jacke

Autor/innen-Biografie

Andreas Jacke

Filmwissenschaftler, 2002
Promotion in den Filmwissenschaften;
Buchpublikationen (Auswahl): Traumpassagen
– eine Filmtheorie mit Walter Benjamin
(Würzburg: Königshausen & Neumann,
2013), Krisen-Rezeption: oder was Sie schon
immer über Lars von Trier wissen wollten,
aber bisher Jacques Derrida nicht zu fragen
wagten (Würzburg: Königshausen
& Neumann, 2014) und „Mein Name ist
Bond – James Bond“: Eine filmpsychoanalytische
Studie (Gießen: Psychosozial-Verlag,
2015).

Veröffentlicht
2018-11-28
Rubrik
Fotografie und Film