Florian Mundhenke: Zwischen Dokumentar- und Spielfilm: Zur Repräsentation und Rezeption von Hybrid-Formen

  • Manuel Föhl

Autor/innen-Biografie

Manuel Föhl

studiert Filmwissenschaft im
Master an der Johannes-Gutenberg-Universität
Mainz und forscht zurzeit für seine
Abschlussarbeit über das fehlende Bilderge
dächtnis bei der (Re)-Präsentation des NSU
im Film. Für seinen Bachelorabschluss in
Filmwissenschaft und Kunstgeschichte
untersuchte er das Raum- und Machtgefüge
in den James Bond-Filmen der 90er- und
00er Jahre.

Veröffentlicht
2018-11-28
Rubrik
Fotografie und Film