Stefania Voigt: „Blut ist süßer als Honig“: Angstlust im Horrorfilm im Kontext von Medientheorie und Medienpädagogik

  • Benjamin Bigl

Autor/innen-Biografie

Benjamin Bigl

Dr. phil., Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig. Dissertation zum Thema Virtuelle Computerspielwelten. (Köln: von Halem, 2016); Publikationen (Auswahl): 100 Jahre Kommunikationswissenschaft in Deutschland (Hg.) (Konstanz: UVK, 2017); Playing with Virtuality (Hg.) (Frankfurt: Peter Lang, 2013). Forschungsschwerpunkte: Empirische Medien- und Kommunikationsforschung, Game Studies, Onlinekommunikation, Umweltkommunikation und Journalismusforschung.

Veröffentlicht
2018-08-27
Rubrik
Fotografie und Film