Peter W. Schulze: Strategien ‚kultureller Kannibalisierung‘: Postkoloniale Repräsentationen vom brasilianischen Modernismo zum Cinema Novo

  • Robert Stock

Autor/innen-Biografie

Robert Stock
Robert Stock, M.A., Koordinator der DFG-Forschergruppe „Mediale Teilhabe“ an der Universität Konstanz; studierte Europäische Ethnologie, Portugiesische Philologie und Osteuropastudien an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Freien Universität Berlin; Promotionsprojekt an der Justus-Liebig-Universität Gießen zum Thema Zeugenschaft, Erinnerung an koloniale Gewalt und dokumentarische Filme aus Mosambik und Portugal; Forschungsinteressen: Medialität von Teilhabeprozessen, Kulturtechniken und mediale Praktiken des Hörens und Sehens, filmische Produktion von Behinderung sowie postkoloniale Erinnerungspolitiken.
Veröffentlicht
2016-12-06
Rubrik
Fotografie und Film