Renate Wöhrer (Hg.): Wie Bilder Dokumente wurden: Zur Genealogie dokumentarischer Darstellungspraktiken

  • Annette Deeken

Autor/innen-Biografie

Annette Deeken
Annette Deeken, Dr. phil., Professorin für Medienwissenschaft an der Universität Trier und Filmemacherin; Promotion 1983; von 1983-1993 Film– und Fernsehredakteurin der FAZ; Habilitation 2000 mit einer Arbeit über die Ästhetik des Reisefilms; Veröffentlichungen zur visuellen Kultur und Mediengeschichte.
Veröffentlicht
2016-12-06
Rubrik
Fotografie und Film