Klaus Sachs-Hombach, Jan-Noël Thon (Hg.): Game Studies: Aktuelle Ansätze der Computerspielforschung

  • Martin Hennig

Autor/innen-Biografie

Martin Hennig
Martin Hennig, M.A., Postdoc am DFG-Graduiertenkolleg „Privatheit“ der Universität Passau; Studium der Neueren Deutschen Literatur- und Medienwissenschaft, Psychologie und Pädagogik in Kiel; Dissertation aus einer inhaltsanalytischen Perspektive zu den Subjekt- und Weltentwürfen des Computerspiels. Aktuelle Publikation (zus. mit Hans Krah): Spielzeichen: Theorien, Analysen und Kontexte des zeitgenössischen Computerspiels (Glückstadt: Werner Hülsbusch, 2016); Forschungsschwerpunkte: Text- und Kultursemiotik, Videospiel- und Erzähltheorie, Medien- und Mentalitätsgeschichte.
Veröffentlicht
2016-09-02
Rubrik
Digitale Medien