Andreas Jacke: Krisen-Rezeption oder was sie schon immer über Lars von Trier wissen wollten, aber bisher Jacques Derrida nicht zu fragen wagten

  • Andreas Kirchner

Autor/innen-Biografie

Andreas Kirchner
Andreas Kirchner, M.A., wissenschaftlicher Mitarbeiter am Center for Ethics, Rights, Economics and Social Sciences of Health (ceres) der Universität zu Köln; Dissertationsprojekt zu visuellen Konzeptionen in den Filmen Lars von Triers; aktuelle Publikation: „Painting in Time: On the Use of Digital Visual Effects in Melancholia (2011).“ In: Ritzenhoff, Karen/Krewani, Angela (Hg.): The Apocalypse in Film: Dystopia, Disasters, and other Visions About the End of the World (Lanham: Rowman & Littlefield, 2016), S.189-200; Forschungsschwerpunkte: Bildlichkeit und Materialität des Films, Medienästhetik, (post-)digitales Publizieren.
Veröffentlicht
2016-09-02
Rubrik
Fotografie und Film