Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel:Warum Islamwissenschaft? Eine quantitative Umfrage zu den Studienwahlgründen, Berufszielen und Einstellungen von Studierenden der Islamwissenschaft in Deutschland
Autor:Symank, Katja
Weitere Beteiligte: Fuess, Albrecht (Prof. Dr.)
Veröffentlicht:2021
URI:https://archiv.ub.uni-marburg.de/ed/2021/0001
DOI: https://doi.org/10.17192/ed.2021.0001
URN: urn:nbn:de:hebis:04-ed2021-00015
DDC:290 Andere Religionen
Publikationsdatum:2021-11-29
Lizenz:https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/

Dokument

Schlagwörter:
Orientalistik, Islamic Studies, study rationale, Middle Eastern Studies, Studierende der Islamwissenschaft, quantitative survey, quantitative Umfrage, Berufsziele, German Islamic Studies, Studienwahlgründe, deutsche Islamwissenschaft, career goals, students of Islamic Studies, Islamwissenschaft

Zusammenfassung:
Diese Masterarbeit beschreibt eine erstmals bundesweit durchgeführte Befragung von Studierenden der Islamwissenschaft in Deutschland. Kernthemen der Umfrage, die zwischen November 2020 und Februar 2021 an 20 deutschen Universitäten stattfand, sind die Studienwahlgründe und Berufsziele der Studierenden sowie ihre Ansichten zum Islam und zur Islamwissenschaft. Darüber hinaus gibt die Erhebung Auskunft über die soziodemografischen Merkmale der Befragten (Geschlecht, Alter, Religionszugehörigkeit, politische Parteipräferenz u.a.m.). Nach statistischer Auswertung der Umfragedaten werden die wichtigsten Charakteristika der Studierenden als Gruppe beschrieben und in Diagrammform veranschaulicht. Vereinzelt werden auch Zusammenhänge zwischen mehreren Variablen untersucht, z. B. zwischen der Religionszugehörigkeit und den Ansichten zum Islam. Die Umfrageergebnisse ermöglichen schließlich auch einen Vergleich mit Studierenden des bekenntnisorientierten Nachbarfachs islamische Theologie. Ziel dieser Studie ist es, Deutschlands zukünftige Islam-Experten hinsichtlich ihrer Einstellungen, Ziele und persönlichen Motivationen zu beschreiben und die Bedeutung dieser latenten Merkmale für Wissenschaft und Gesellschaft zu diskutieren. Dies geschieht mit besonderem Fokus auf dem ambivalenten Werdegang der Islamwissenschaft, der bis heute zu Diskussionen über das angemessene Selbstverständnis des Fachs und seiner Vertreter führt. So möchte diese Studie zu einem besseren Verständnis der deutschen Islamforschung in der Gegenwart beitragen (Welche Personen zieht das Fach an? Welche Denkvoraussetzungen und Absichten bringen die Studierenden in die Wissenschaft ein?) und damit auch Impulse für die zukünftige Gestaltung der Disziplin setzen.

Summary:
This master’s thesis describes the first large-scale quantitative survey conducted among students of Islamic Studies in Germany. The survey was carried out at 20 German universities between November 2020 and February 2021. It gathered data on the students’ reasons for choosing this subject of study, their career goals, their views on Islam and on the discipline of Islamic Studies. Additionally, the survey provides information on the socio-demographic characteristics of the respondents (gender, age, religious affiliation, political party preference, and more). After statistical analysis of the collected data, the key characteristics of the students as a group are described and visualized in diagram form. In some instances, correlations between several variables are also explored, e.g., between religious affiliation and views on Islam. Finally, the findings provide a comparison of Islamic Studies students with students of the confession-oriented, neighbouring subject Islamic theology. The aim of this study is to describe Germany’s future experts on Islam in terms of their attitudes, goals, and personal motivations and to discuss the significance of these latent characteristics for science and society. This is pursued with a special focus on the controversial history of Islamic Studies, which still leads to discussions about the appropriate self-conception of the discipline and its representatives. Thus, this research aims to contribute to a better understanding of German Islamic Studies in the present (What kind of people are attracted to the discipline? What premises and intentions do these students bring to the university?) and thereby to provide impulses for shaping the future of the field itself.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten