Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel:Lebensqualität und Resilienz von Patienten mit juvenilem ischämischem Schlaganfall
Autor:Bartholomé, Lisa
Weitere Beteiligte: Winter, Yaroslav (PD Dr. med.)
Veröffentlicht:2022
URI:https://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2022/0191
DOI: https://doi.org/10.17192/z2022.0191
URN: urn:nbn:de:hebis:04-z2022-01918
DDC:610 Medizin
Publikationsdatum:2022-05-05
Lizenz:https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0

Dokument

Schlagwörter:
Quality of life after juvenile stroke, Lebensqualität nach Schlaganfall, Resilenz Schlaganfall Lebensqualität

Zusammenfassung:
Die populationsbasierte Querschnittsstudie untersuchte die gesundheitsbezogene und allgemeine Lebensqualität bei Patienten mit juvenilem Schlaganfall und die Faktoren, die darauf einen Einfluss haben können. Die Ergebnisse der Datenanalyse stehen im Einklang mit zuvor veröffentlichten Studien zu dem Thema. Die Lebensqualität ist auf allen angewandten Skalen reduziert: Juveniler Schlaganfall betrifft den Patienten in allen Lebensbereichen. Am wenigsten beeinträchtigt ist die Lebensqualität in der Domäne Umwelt. Außerdem unterstreicht das Ergebnis dieser Studie die Wichtigkeit der Behandlung von Depression nach Schlaganfall, die auch in anderen Studien als starker Einflussfaktor für eine schlechtere Lebensqualität genannt wird. Des Weiteren zeigten das funktionelle Ergebnis, chronische Schmerzen und die soziale Unterstützung eine signifikante Assoziation mit der Lebensqualität. Ein Punkt, der bisher noch nicht erforscht wurde, ist der Einfluss von Resilienz auf die Lebensqualität. Wir haben herausgefunden, dass resilientere Schlaganfallpatienten sowohl in der univariablen als auch in der multivariablen Analyse im Vergleich zu weniger resilienten Schlaganfallpatienten eine signifikant bessere Lebensqualität berichteten. Daher ist weitere Forschung auf dem Gebiet anzuraten. Auch da eine höhere Resilienz mit einer verminderten Anzahl depressiver Symptome einhergeht, ist das Thema von großer Bedeutung. Da die Lebensqualität der Patienten in vielen Gebieten beeinträchtigt ist und es ein Zusammenspiel vieler Faktoren ist, die diese beeinflussen, ist es wichtig, dass der Schlaganfallpatient ganzheitlich behandelt wird. Er muss eine ausgezeichnete körperliche Rehabilitation erfahren und der große Einfluss psychologischer und psychiatrischer Behandlung darf nicht unterschätzt werden. Auch seine sozialen Ressourcen sollten bewusst gestärkt und genutzt werden.

Summary:
This population based cross-sectional study evaluated health related and general quality of life of patients with juvenile stroke. The results of the data analysis are consistent with other studies that have been published about this subject. The quality of life is reduced in all areas. The least affected area is the domain environment. In addition to that the results of this study underline the importance of treatment of post stroke depression. The influence of depression on quality of life after juvenile stroke has also been remarked in other studies. Furthermore, the functional outcome, chronic pain and social support have a significant association with the quality of life after juvenile stroke. An aspect that has not been investigated in other studies is resilience after stroke and its impact on quality of life. In this study it has been found out that more resilient patients have a significantly better quality of life than less resilient patients, because of that further research on this field is recommended. Another reason that underlines the importance of that topic is that higher resilience leads to fewer symptoms of depression. As quality of life is reduced in many ways and influenced by many factors, it is important to have a wholistic approach to post stroke treatment. The patient needs to receive an excellent physical treatment and the importance of a psychological rehabilitation is emphasized. Also, his social resources should be supported and used.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten