Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel:Über die Darstellung pnictogenreicher Hauptgruppenverbindungen
Autor:Ritter, Christian Johannes
Weitere Beteiligte: von Hänisch, Carsten (Prof. Dr.)
Veröffentlicht:2021
URI:https://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2022/0061
DOI: https://doi.org/10.17192/z2022.0061
URN: urn:nbn:de:hebis:04-z2022-00611
DDC:540 Chemie
Publikationsdatum:2022-02-03
Lizenz:https://rightsstatements.org/vocab/InC-NC/1.0/

Dokument

Schlagwörter:
MOVPE, Interpnictogene, Anorganische Chemie, inorganic chemistry, Molekülchemie, MOCVD-Verfahren, Stickstoffgruppe, Interpnictogens, Main group chemistry, pnictogens, Hauptgruppenchemie, Chemische Synthese

Zusammenfassung:
In der vorliegenden Arbeit wird die Synthese und Charakterisierung verschiedener metallorganischer Verbindungen aufgezeigt, welche Bindungen zwischen den Pnictogenelementen Stickstoff, Phosphor, Arsen, Antimon und Bismut aufweisen. Da die generelle Methodenentwicklung zur zukünftigen Darstellung von neuen Präkursoren für die Metallorganische chemische Gasphasenepitaxie (MOVPE) im Vordergrund stand, wurde vorrangig der tert-Butyl Substituent verwendet. Es wurde untersucht, inwieweit eine Verbindung darstellbar ist, welche alle fünf verschiedenen Pnictogene in einer einzigen Verbindung vereint. Hierbei wurde die Synthese von einfachen linearen Interpnictogen-Kettenverbindungen aufgezeigt, mit deren Hilfe neue ternäre und quaternäre Verbindungen synthetisiert werden konnten. Darüber hinaus wurde auf Basis von tert-Butyl-substituierten Bis(amido)diazadiarsetidinen die erste beschriebene quinternäre Interpnictogenverbindung dargestellt.

Summary:
In the present work, the synthesis and characterization of various organometallic compounds containing bonds between the pnictogen elements nitrogen, phosphorus, arsenic, antimony, and bismuth is demonstrated. Since the focus was on the general method of future preparation of new precursors for metal organic chemical vapor phase epitaxy (MOVPE), the tert-butyl substituent was primarily used. The extent to which a compound can be prepared that combines all five different pnictogens in a single compound was investigated. Here, the synthesis of simple linear interpnictogen chain compounds was demonstrated, which could be used to synthesize new ternary and quaternary compounds. Moreover, based on tert-butyl substituted bis(amido)diazadiarsetidines, the first described quaternary interpnictogen compound was realized.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten