Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel: Einfluss verschiedener Bleaching-Einlagen auf den Haftverbund von zwei unterschiedlichen Befestigungskompositen zum Wuzelkanaldentin
Autor: Nguyen, Vu Thien Thi
Weitere Beteiligte: Roggendorf, Matthias (PD Dr.)
Veröffentlicht: 2017
URI: https://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2017/0742
URN: urn:nbn:de:hebis:04-z2017-07422
DOI: https://doi.org/10.17192/z2017.0742
DDC: Medizin, Gesundheit
Titel(trans.): The effect of different bleaching-materials on the attachment of two different composites on root canal dentin
Publikationsdatum: 2017-11-27
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0

Dokument

Schlagwörter:
Wurzelkanalstift, dentin, adhesion, Pull-Out-Versuch, peroxide, root canal, Dentin, Wasserstoffperoxid, Adhäsion, Bleaching, Verbund, Verbundwerkstoff, Frakturanalyse, Natriumperborat, Bleichen, Carbamidperoxid, discoloration, attachment

Zusammenfassung:
Hintergrund und Ziele der Studie Intrinsisch verfärbte Zähne können mithilfe eines intrakanalär eingebrachten Bleichmittels aufgehellt werden. Voraussetzung für eine langzeiterfolgreiche Behandlung ist eine adäquate Wurzelkanalfüllung und anschließender koronaler Verschluss der Eingangskavität mit Komposit. Entscheidend für den Langzeiterfolg ist die Haftung des Befestigungskomposits am Dentin. In dieser In-vitro-Studie soll geklärt werden, inwiefern der Haftverbund nach Einlage der internen Bleaching-Materialien Natriumperborat und Perfect Bleach Office+ im Wurzelkanal die Verwendung adhäsiver Befestigungskomposite beeinflusst. Hierzu wurden die Komposite BiFix SE und Rebilda DC verwendet. Materialien und Methoden Grundlage dieser Versuchsreihe waren 70 humane, einkanalige, füllungsfreie Zähne mit geradem Wurzelverlauf und möglichst rundem Wurzelquerschnitt. Nach erfolgter Dekoronation wurde der Wurzelkanal maschinell aufbereitet. Die Vorbereitung der Versuchszähne war abgeschlossen, sobald eine identische Arbeitslänge von 8 mm vorlag. Von den 70 Versuchszähnen wurden 48 den beiden zu testenden Bleaching-Materialien zugeordnet, wobei 24 Zähnen mit Natriumperborat und 24 mit Perfect Bleach Office+ (VOCO) präpariert wurden. 22 Zähne ohne Bleicheinlage dienten als Kontrollgruppe. Nach dem 7-tägigen Bleichvorgang wurden alle Gruppen mit einem identischen Spülprotokoll gereinigt. Jeder Versuchszahn sollte mit einem angepassten und konditionierten Stahlspreader in den Wurzelkanal verklebt werden. Dazu wurden die drei Versuchsgruppen erneut hälftig aufgeteilt. Der einen Hälfte wurde das Befestigungskomposit BiFix SE (VOCO), der anderen Rebilda DC (VOCO) zugeteilt. In der Zwick-Universalprüfmaschine wurde nach einer 7-tägigen Aushärtezeit der Zugversuch durchgeführt. Dabei wurde der aufgebrachte Kraftaufwand, der benötigt wird, um den Spreader aus dem Wurzelkanal zu extrudieren, dokumentiert. Ergebnisse Die höchsten Haftwerte erzielten Perfect Bleach Office+ und Rebilda DC als Befestigungskomposit (8,17 MPa). Vergleichbar dazu schnitten auch die Gruppen Natriumperborat mit Rebilda DC (6,72 MPa) und die Kontrollgruppe mit BiFix SE (7,82 MPa), sowie die Kontrollgruppe ohne Bleicheinlage und Rebilda DC (7,63 MPa) ab. Lediglich der Einsatz der Bleichmittel Natriumperborat und Perfect Bleach Office+ in Verbindung mit BiFix SE wiesen signifikant geringere Haftwerte im Vergleich zu den anderen Gruppen auf. Schlussfolgerung Aufgrund der Ergebnisse dieser Studie kann davon ausgegangen werden, dass nicht die Wahl des Bleichmaterials (Natriumperborat oder Perfect Bleach Office+) über den Verbund zwischen Wurzelkanaldentin und Spreader entscheidet, sondern die Kombination mit dem verwendeten Befestigungskomposit. Die Haftwerte von Rebilda DC und BiFix SE ohne Verwendung einer Bleicheinlage waren miteinander vergleichbar. Soll jedoch ein interner Bleichvorgang durchgeführt werden, wird die Verwendung von Rebilda DC empfohlen, da die Haftwerte durch den Bleichvorgang, sowohl mit Natriumperborat als auch Perfect Bleach Office+, kaum verändert wurden.

Summary:
Background and Aims Intrinsically discolored teeth can be whitened by bleaching agents, which are injected inside the pulp. The requirements for a long-term succeeding therapy are an adequate root canal filling with a subsequent coronal seal of the access cavity with composite. The adhesion of the composite to dentine is very crucial. This in-vitro study aimed to investigate the effect of internal bleaching with two bleaching materials sodium perborate and Perfect Bleach Office+ in the bond strength of two luting composites, the self-adhesive BiFix SE and the multi-step luting composite Rebilda DC. Materials and Methods This study contained 70 human, straight-rooted teeth with a single root canal and a round cross section. The decoronation of the root canal was followed by the mechanical preparation. As soon as an exact length of 8 mm was achieved for all the teeth, the preparation is completed. 48 of the 70 teeth were assigned to either of the testing bleach materials. Thereof, 24 teeth were prepared with sodium perborate and 24 with Perfect Bleach Office+. The control group of 22 teeth was not exposed to any whitening treatment. After 7 days of bleaching, each tooth was rinsed in an identical manner. The adjusted and conditioned steel spreader was inserted into the root canal of each tooth using both composites. Therefore, the three groups were each divided equally amongst the composite BiFix SE and Rebilda DC. After 7 days of hardening, the pull-out test was performed in the Zwick universal testing device. The physical effort applied by the machine to extrude the spreader out of the root canal was documented. Results The highest bond strength was achieved by Perfect Bleach Office+ with Rebilda DC as the composite (8,17 MPa). Similar results were reached by the group with sodium perborate and Rebilda DC (6,72 MPa) and the control group with Rebilda DC (7,63 MPa), as well as the control group with BiFix SE (7,82 MPa). Only sodium perborate and Perfect Bleach Office+ along with BiFix SE showed significantly lower adhesion coefficients compared to all the other groups. Conclusion The varying adhesion coefficients resulted from different combinations of composites and bleaching agents. The usage of Rebilda DC and BiFix SE showed similar bonding rates when used without bleaching agents. If an internal bleaching therapy is utilized, the usage of Rebilda DC is recommended over BiFix SE because the adhesion coefficient was constant independent of the bleaching agents, sodium perborate and Perfect Bleach Office+.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten