Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel:Transportprozesse von K+- und Cs+-Ionen durch Porositäten in freistehenden Poly(para)Xylylen-Membranen
Autor:Kolling, Thomas
Weitere Beteiligte: Weiztel, Karl-Michael (Prof. Dr.)
Veröffentlicht:2009
URI:https://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2010/0075
URN: urn:nbn:de:hebis:04-z2010-00753
DOI: https://doi.org/10.17192/z2010.0075
DDC: Chemie
Titel(trans.):transport processes of K+- and Cs+-ions through porosities at freestanding poly(para)xylylene-membranes
Publikationsdatum:2010-03-16
Lizenz:https://rightsstatements.org/vocab/InC-NC/1.0/

Dokument

Schlagwörter:
Ultrahochvakuum, Ionentransport, Poröse Membran, Ionenquelle, Parylene, Membran, TOF, Ion, Flugzeitmassenspektrometrie, Iontransport

Zusammenfassung:
Untersucht wird der Transport von K+ und Cs+-Ionen durch Porositäten in Poly(para)Xylylen-Membranen. Diese werden hierzu freistehend präpariert und in einer UHV-Apparatur montiert. Untersuchungen zum Transportprozess erfolgen mit thermionischen Emittern welche K+ und Cs+ Ionen emittieren. Hierbei werden Untersuchungen mit kontinuierlichem und gepulstem Ionenstrahl durchgeführt. Die Apparatur besteht aus einer Ionenquelle, in welcher die Alkaliionen thermionisch erzeugt werden. Diese werden durch eine Ionenoptik geführt und in eine Zwischenkammer verbracht. Hier kann der kontinuierliche Ionenstrahl durch geeignete gepulste Spannung an einem System von Ablenkplattenpaaren in einen gepulsten Ionenstrahl gewandelt werden. Nach dem Transfer der Ionen in die Hauptkammer können dort Untersuchungen an freistehend präparierten Membranen unterschiedlicher Dicke und in Abhängigkeit von der Stoßenergie der auftreffenden Ionen durchgeführt werden. Der Transport von Alkaliionen erfolgt im Wesentlichen durch Poren und Porositäten innerhalb der Membranen bei Energien von einigen hundert Elektronenvolt. Bei einer kinetischen Energie der auftreffenden Ionen von 2000eV wird der Transport von sekundär in den Membranen erzeugten Elektronen beobachtet.

Summary:
We describe the experimental setup and investigation of the transport of alkali ions through poly(para)xylylene membranes. It consists of an ion source where a continuous beam of alkali ions is generated from a surface emitter. Via ion-optics the ions are guided to an middle chamber where the ion beam can be deflected via an pulsed voltage at a system of deflection plates to create an pulsed ion beam. The ions are then guided into the main chaimber where the interactions with the free-standing mambranes of variable thickness is investigated as a function of the impact energy. The transport of the alkali ions most likely proceeds through pores or porosities in the mambranes and is observed at an impact energy of several hundret volts. At the highest impact energies empolyed (around 2000eV) the transmission of secondary electrons is observed, most likely due to collision processes causing kinetic electron emisssion.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten