Optimierung der Lutetium-177 DOTATOC Synthese und Untersuchung des peptidabhängigen Uptakes im Hinblick auf die Peptid-Rezeptor-Radionuklidtherapie von Neuroendokrinen Tumoren im Zellversuch mit AR42J Zellen

In der vorliegenden Arbeit wurde die radiochemische Synthese von Lu-177 DOTATOC optimiert und der veränderte Uptake an AR42J-Zellen durch die geänderte Peptidkonzentration untersucht. Ausgehend von einer Lu-177 DOTATOC-Synthese mit 8 GBq Lu-177, welche 200 μg an DOTATOC verwendet hat und in einem N...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Fellinger, Sebastian Alfons
Contributors: Jungclas, Hartmut (Prof. Dr.) (Thesis advisor)
Format: Dissertation
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2018
Klinik für Strahlentherapie
Subjects:
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Description
Summary:In der vorliegenden Arbeit wurde die radiochemische Synthese von Lu-177 DOTATOC optimiert und der veränderte Uptake an AR42J-Zellen durch die geänderte Peptidkonzentration untersucht. Ausgehend von einer Lu-177 DOTATOC-Synthese mit 8 GBq Lu-177, welche 200 μg an DOTATOC verwendet hat und in einem Natriumascorbat / Ascorbinsäurepuffer durchgeführt wurde, konnte die Synthese dahingehend verbessert werden, dass fortan nur noch 20 μg Peptid für die Zubereitung benötigt werden. Außerdem wird die Synthese nun in einem Natriumacetatpuffer durchgeführt wird. Bei allen folgenden Herstellungen konnte so eine Ausbeute von 100% erreicht werden. In den in vitro-Versuchen wurde der Uptake von Lu-177 DOTATOC und Cu-64 DOTATOC an AR42J-Zellen bei verschiedenen Peptidkonzentrationen untersucht. Hier konnte gezeigt werden, dass die Aufnahme von der Konzentration des eingesetzten Peptides abhängt. Wird für die gleiche Aktivität weniger Peptid eingesetzt, so steigt im Mittel der Uptake an den Zellen. Dies gilt sowohl für die Versuchsreihe mit Lu-177 DOTATOC, als auch für die Versuchsreihe mit Cu-64 DOTATOC. Das Uptakeverhalten erinnert stark an die Adsorptionsisotherme von Langmuir. In vivo, also im Patienten, zeigt die visuelle Auswertung der planaren Ganzkörperszintigrafien anhand der Krenning-Skala zeigten Unterschiede der Aufnahme in den Nieren oder Metastasen. Jedoch zeigt sich auch keine Verschlechterung der Aufnahme, was die Synthese des Lu-177 DOTATOC, durch den geringeren Peptideinsatz, ressourcenschonender macht.
Physical Description:82 Pages
DOI:https://doi.org/10.17192/z2018.0171