Die DAG/OAG-Sensitivität des TRPC5 in HEK293- und HT22-Zellen

Der TRPC5 wird anders als bisher bekannt unter bestimmten Einflüssen durch DAG und sein Analogen OAG aktivierbar. Dabei spielen die Aktivität der Proteinkinase C sowie die Bindung an NHERF und das Vorhandensein von PIP2 eine Rolle. Die DAG-Sensitivität kann sowohl im heterologen Modell in HEK293-Zel...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Philipp, Maximilian
Contributors: Plant, Timothy (Prof. Dr.) (Thesis advisor)
Format: Dissertation
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2016
Pharmakologisches Institut
Subjects:
TRP
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Description
Summary:Der TRPC5 wird anders als bisher bekannt unter bestimmten Einflüssen durch DAG und sein Analogen OAG aktivierbar. Dabei spielen die Aktivität der Proteinkinase C sowie die Bindung an NHERF und das Vorhandensein von PIP2 eine Rolle. Die DAG-Sensitivität kann sowohl im heterologen Modell in HEK293-Zellen, als auch bei endogener Expression in HT22-Zellen gezeigt werden. Somit ist DAG der wahrscheinliche second messenger bei einer Rezeptoraktivierung des TRPC5.
Physical Description:144 Pages
DOI:https://doi.org/10.17192/z2016.0545