Contributions to the Asymmetric Synthesis of Octahedral Ruthenium(II) Complexes and to Bioactive Hexacoordinate Silicon Complexes

This thesis mainly includes two parts: one is about the asymmetric synthesis of octahedral ruthenium complexes, and the other one is about the synthesis and investigation of the biological activities of octahedral silicon complexes. In the first part of this thesis, we started with a straightforwar...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Fu, Chen
Contributors: Meggers, Eric (Prof. Dr.) (Thesis advisor)
Format: Dissertation
Language:English
Published: Philipps-Universität Marburg 2014
Chemie
Subjects:
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Table of Contents: Diese Doktorarbeit ist aus zwei Teilen zusammengesetzt. Bei dem ersten Teil handelt sich um die asymmetrische Synthese oktaedrischer Rutheniumkomplexe und in dem zweiten Teil wurden die Synthese sowie die biologische Aktivität oktaedrischer Siliciumkomplexe erforscht. Ausgehend von leicht herstellbarem racemischem Material [Ru(pp)(pp’)Cl2] (pp = Polypyridylliganden) wurden in dem ersten Teil dieser Arbeit die einkernigen Ruthenium(II)komplexe [Ru(pp)(pp’)(pp’’)](PF6)2 mit dem kommerziell verfügbarem Naturstoff L-Prolin bei einer einfachen und kostengünstigen asymmetrischen Synthese hergestell. Bei der ersten Untersuchung von doppelkernigen Ruthenium(II)komplexe wurde zum ersten Mal ein enantiomerenreiner doppelkerniger Ru-Komplex synthetisiert. In dem zweiten Teil dieser Arbeit wurden oktaedrische hydrolysestabile Siliciumkomplexe z.B. Siliciumkomplexe mit Arendiolat- und Arendiaminatliganden, enantiomerenreine Silicium-BINOLat-Komplexe und Silicium-Ruthenium-Sandwichkomplexe, erfolgreich synthetisiert. Weiterhin wurde die biologische Aktivität oktaedrischer Siliciumkomplexe erforscht. Dabei wurde herausgefunden, dass die Siliciumkomplexe mit Arendiolatliganden als effiziente DNA-Interkalatoren dienen konnten. Außerdem konnten Silicium-Ruthenium Sandwichkomplexe Basenfehlpaarungen in Duplex DNA stabilisieren.