Lehrkunstdidaktik und Klafkis frühe Bildungsdidaktik. Unterrichtserprobung in drei Lehrstücken: Goethes "Italienische Reise" - Athen in der Ära des Perikles - Die Bassermanns. Bürgertum in Deutschland durch neun Generationen

Die Dissertation ist ein Beitrag zur Lehrkunstdidaktik. Lehrkunstdidaktik versteht sich als Bildungsdidaktik, die dem Bildungsanspruch von Martin Wagenschein und dem frühen Wolfgang Klafki folgt und exemplarisch-genetisch-dramaturgisch gestaltete Bildungsexempel, so genannte Lehrstücke, entwickelt....

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
1. Verfasser: Harder, Ulrike
Beteiligte: Berg, Hans Christoph (Prof. Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2011
Erziehungswissenschaft
Ausgabe:http://dx.doi.org/10.17192/z2013.0104
Schlagworte:
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Zusammenfassung:Die Dissertation ist ein Beitrag zur Lehrkunstdidaktik. Lehrkunstdidaktik versteht sich als Bildungsdidaktik, die dem Bildungsanspruch von Martin Wagenschein und dem frühen Wolfgang Klafki folgt und exemplarisch-genetisch-dramaturgisch gestaltete Bildungsexempel, so genannte Lehrstücke, entwickelt. In der vorliegenden Dissertation geht es um die Frage, in welchem Verhältnis Klafkis Theorie der kategorialen Bildung zur didaktischen Analyse steht. Davon ausgehend, wird an drei im Oberstufenunterricht erprobten Lehrstücken untersucht, wie der Bildungsgehalt jeweils ermittelt werden kann.
DOI:http://dx.doi.org/10.17192/z2013.0104