Die Entstehung regionaler Innovationsnetzwerke unter Einfluss politischer Förderung - Ein longitudinaler und interdisziplinärer Forschungsansatz

Innovationsnetzwerke gelten heute als Schlüssel für eine langfristige und positive Entwicklung von Unternehmen und Regionen. Sowohl in der Wissenschaft als auch in der Politik sind diese Partnerverbünde darum ein vielbeachtetes Thema. Die vorliegende Arbeit geht bei der Untersuchung von fast 50 g...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Dettmann, Anja
Contributors: Brenner, Thomas (Prof. Dr. Dr.) (Thesis advisor)
Format: Dissertation
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2012
Geographie
Subjects:
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Description
Summary:Innovationsnetzwerke gelten heute als Schlüssel für eine langfristige und positive Entwicklung von Unternehmen und Regionen. Sowohl in der Wissenschaft als auch in der Politik sind diese Partnerverbünde darum ein vielbeachtetes Thema. Die vorliegende Arbeit geht bei der Untersuchung von fast 50 geförderten Innovationsnetzwerken einen neuen Weg und erforscht diese nicht mehr als System von Beziehungen, sondern als Gruppe im Sinne einer sozialen und einer Arbeitseinheit. Wie diese Verbünde über die Zeit und mittels der Unterstützung eines Förderprogramms die Fähigkeit zur Innovation erlangen und welche Rolle dabei Raum, Umfeldfaktoren, Beziehungen und die Eigenschaften des Verbundes als Gruppe spielen, zeigen die hier erarbeiteten Untersuchungsergebnisse auf. In dieser Arbeit werden zum ersten Mal sozialpsychologische Theorien und Forschungsansätze systematisch in die Wirtschaftsgeographie übertragen. Am Ende wird deutlich, dass Innovationskraft auch maßgeblich dadurch entsteht, dass Netzwerkakteure ein echtes Team werden.
DOI:https://doi.org/10.17192/z2012.1100