Einfluss von Alter und HLA-Haplotyp auf das TCR-VB-Repertoire und Lymphozyten Subtypen im peripheren Blut.

Diese Arbeit befasste sich mit flusszytometrischen Analysen von peripherem Blut gesunder Probanden. Entzündliche-, Autoimmun-, oder Tumorerkrankungen verän-dern das TCR-VB-Repertoire von gesunden Menschen. Um diese Veränderungen untersuchen zu können, muss man die Normalverteilung des TCR-VB-Reperto...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
1. Verfasser: Gaber, Rami
Beteiligte: Hemmer, Bernhard (Prof.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2009
Nervenheilkunde
Schlagworte:
HLA
Age
TCR
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Zusammenfassung:Diese Arbeit befasste sich mit flusszytometrischen Analysen von peripherem Blut gesunder Probanden. Entzündliche-, Autoimmun-, oder Tumorerkrankungen verän-dern das TCR-VB-Repertoire von gesunden Menschen. Um diese Veränderungen untersuchen zu können, muss man die Normalverteilung des TCR-VB-Repertoires kennen. Welche Faktoren neben den o. g. Erkrankungen beim Menschen Lymphozy-ten und das TCR-VB-Repertoire im peripheren Blut beeinflussen ist bisher nur unzu-reichend untersucht. Der Faktor Alter spielt eine Rolle, da sich T-Lymphozyten nach Antigenkontakt teilweise dauerhaft in ihrer Form und Funktion verändern. HLA spielt bei der T-Zellreifung im Thymus bei der positiven und negativen Selektion von T-Zellen eine entscheidende Rolle und somit bei der Entstehung des TCR-VB-Repertoires. Unsere Probanden hatten im Vergleich untereinander ein sehr ähnliches TCR-VB-Repertoire. Man kann demnach die von uns erhobenen Daten als Referenzwerte nut-zen, um mögliche Veränderungen bei entzündlichen oder Autoimmunerkrankungen zu untersuchen und weiterhin zur Verlaufskontrolle der T-Zell-Populationen bei The-rapien. Die Tatsache, dass sich bei Menschen mit unterschiedlichem HLA-Haplotyp den-noch ein sehr homogenes TCR-VB-Repertoire entwickelt, lässt darauf schließen, dass der Einfluss von HLA auf das entstehende TCR-VB-Repertoire insgesamt ge-ringer ist, als der Einfluss von Faktoren in der Keimbahn. Dennoch fanden wir für einige HLA-Merkmale signifikante Unterschiede in der Expression einzelner TCR-VB-Ketten gegenüber Probanden, die dieses Merkmal nicht besaßen. Diese Unter-schiede zeigten sich noch deutlicher beim Vergleich von homozygoten mit heterozy-goten und nicht Allelträgern. Die Expression einzelner TCR-VB-Ketten ist im Laufe des Lebens relativ stabil, wobei die Anzahl der expandierten Ketten bei älteren Menschen zunimmt. Hierbei handelt es sich um klonale Expansionen von T-Zellen, die im Laufe des Lebens auf-grund von Infektionen entstanden sind. Für B-Zellen und Natürliche Killerzellen fanden wir keine signifikanten Veränderungen im Alter.