Carbonyl Reductases and Pluripotent HydroxysteroidDehydrogenases of the Short-Chain Dehydrogenase/ReductaseSuperfamily:Structural Aspects of Oligomerization in 3alpha-HydroxysteroidDehydrogenase /Carbonyl Reductase from Comamonas testosteroni:New Approaches for efficient Protein Design

Carbonyl reduction of aldehydes, ketones and quinones to their corresponding hydroxy de-rivatives plays an important role in the phase-I metabolism of many endogenous (biogenic aldehydes, steroids, prostaglandins, reactive lipid peroxidation products) and xenobiotic (pharmacologic drugs, carcinogens...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
1. Verfasser: Hoffmann-Geim, Frank
Beteiligte: Buckel, Wolfgang (Prof. Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2009
Biologie
Schlagworte:
SDR
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Inhaltsangabe: Die Carbonylreduktion von Aldehyden, Ketonen sowie Quinonen zu ihren entsprechenden Hydroxylderivaten spielt eine wichtige Rolle im Phase-I- Metabolismus vieler endogener (bi-ogene Aldehyde, Steroide, Prostaglandine, Produkte der oxidativen Degradation von Lipiden) sowie xenobiotischer Verbindungen (pharmakologische Verbindungen, Karzinogene, Toxi-ne). Carbonylreduktasen lassen sich in zwei große Protein-Superfamilien untergliedern, die Aldo-Keto-Reduktasen (AKR) und die kurzkettigen Dehydrogenasen/Reduktasen (SDR). Während Aldehydreduktasen und Aldosereduktasen zu den AKR gehören, zählen verschiedene Formen der Carbonylreduktasen zu den SDRs. Zusätzlich existiert eine Gruppe von pluripotenten Hydroxysteroid-Dehydrogenasen (HSDs) beider Superfamilien, die spezifisch die Oxidore-duktion an verschiedenen Positionen des Steroid-Nukleus katalysieren. Weiterhin katalysiert die Gruppe der HSDs unspezifisch den reduktiven Metabolismus einer großen Zahl an nicht steroidalen Carbonylverbindungen. Der vorliegende Übersichtsartikel fasst die letzten Er-kenntnisse über Carbonylreduktasen und pluripotente HSDs der SDR Protein-Superfamilie zusammen.