Cyfra 21-1 als Follow-up-Tumormarker bei Patienten mit Plattenepithelkarzinom des Oropharynx

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass die Erhebung der Cyfra 21-1- Konzentration im Serum wertvolle Hinweise vor allem hinsichtlich des Vorlegens von Fernmetastasen und Kontrolle des Therapieerfolges sowie des individuellen Krankheitsverlaufes geben kann. Die Resultate der vorliegenden U...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Alkotyfa, Khaled
Contributors: Werner, J.A. (Prof. Dr.) (Thesis advisor)
Format: Dissertation
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2009
Hals- Nasen- und Ohrenheilkunde
Subjects:
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Description
Summary:Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass die Erhebung der Cyfra 21-1- Konzentration im Serum wertvolle Hinweise vor allem hinsichtlich des Vorlegens von Fernmetastasen und Kontrolle des Therapieerfolges sowie des individuellen Krankheitsverlaufes geben kann. Die Resultate der vorliegenden Untersuchung zeigen, dass zum Zeitpunkt der Diagnosestellung keine eindeutige Korrelation zwischen dem Ausmaß der cervikalen Lymphknotenmetastasen, der Tumorgröße bzw. dem Tumorstadium sowie dem histologischen Tumorgrading und der Konzentration von Cyfra 21-1 festzustellen ist. Prospektive Untersuchungen sollen die Wertigkeit des Cyfra 21-1 als Marker früher pulmonaler Metastasen bei Patienten mit Plattenepithelkarzinomen auch auf die statistische Signifikanz überprüfen
DOI:https://doi.org/10.17192/z2009.0557