Zusammenhang zwischen schlafbezogenen Atmungsstörungen (OSA) und nächtlichen myokardialen Ischämien bei Patienten mit KHK

Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe (OSA) haben ein erhöhtes Risiko für Mortalität und Morbidität, welches auf Begleiterkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems zurückgeführt werden kann. OSA tritt mit einer Häufigkeit von 30-40 % bei Patienten mit Koronarer Herzkrankheit (KHK) auf. Ziel dieser Arbe...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
1. Verfasser: Dette, Frank Gerhard
Beteiligte: Köhler, Ulrich (Prof. Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2008
Innere Medizin
Schlagworte:
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
No citations were found for this record.