Architektur und Geschichte der staatlichen Archivzweckbauten in Deutschland 1871-1945

Gegenstand der Untersuchung sind die in Deutschland seit den 1870er Jahren in bemerkenswerter Zahl entstehenden funktionalen Archivgebäude, deren Auftreten in engem Zusammenhang mit der steigenden soziokulturellen Bedeutung des staatlichen Archivwesens zu sehen ist. Erstmals wird aus kunsthistorisch...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
1. Verfasser: Leiskau, Katja
Beteiligte: Heusinger, Lutz (Prof. Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2008
Kunstgeschichte
Schlagworte:
Online Zugang:Inhalte
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Beschreibung
Zusammenfassung:Gegenstand der Untersuchung sind die in Deutschland seit den 1870er Jahren in bemerkenswerter Zahl entstehenden funktionalen Archivgebäude, deren Auftreten in engem Zusammenhang mit der steigenden soziokulturellen Bedeutung des staatlichen Archivwesens zu sehen ist. Erstmals wird aus kunsthistorischer Sicht die Entstehung und Etablierung dieser neuen Bauaufgabe unter funktionalen und typologischen Gesichtspunkten dargestellt und der Bestand an staatlichen Archivzweckbauten in Deutschland bis 1945 vollständig erfasst. Erscheinungsbild und Charakter der jenseits eines nationalen Anspruchs entwickelten architektonischen Lösungen geben Aufschluss über die Stellung der Gebäude innerhalb der architektonischen Hierarchie öffentlicher Bauten wie auch über das sich wandelnde institutionelle Selbstverständnis der Staatsarchive.
DOI:https://doi.org/10.17192/z2008.0481