Lehrkunst und Politikunterricht

Im ersten Teil - Konzept - wird die Politikdidaktik von Kurt Gerhard Fischer und Wolfgang Hilligen dargestellt und in ein Verhältnis zu den Didaktiken Wolfgang Klafkis und Martin Wagenscheins gesetzt. Es folgt eine Darstellung der Lehrkunstdidaktik nach Hans Christoph Berg und Theodor Schulze. Damit...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
1. Verfasser: Horst Leps
Beteiligte: Berg, Hans Christoph (Prof. Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2006
Erziehungswissenschaft
Schlagworte:
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Beschreibung
Zusammenfassung:Im ersten Teil - Konzept - wird die Politikdidaktik von Kurt Gerhard Fischer und Wolfgang Hilligen dargestellt und in ein Verhältnis zu den Didaktiken Wolfgang Klafkis und Martin Wagenscheins gesetzt. Es folgt eine Darstellung der Lehrkunstdidaktik nach Hans Christoph Berg und Theodor Schulze. Damit wird um die Prüfung des Verhältnisses von Politikdidaktik und Lehrkunstdidaktik im zweiten Teil dieser Arbeit vorbereitet. Im Mittelteil - Exempel - wird die Unterrichtseinheit "Aristoteles berät Verfassungsgeber" in ihren verschiedenen Entwicklungsstufen vorgestellt. Es enthält ein Musterbeispiel einer didaktischen Analyse, zu der sich in der Bildungsdidaktik kaum Vergleichbares findet. Es folgt die Ausgestaltung des Lehrstücks in fünf Optimierungsrunden. Im dritten Teil - Methode - werden politikdidaktische Tradition und Gegenwart vom Standpunkt eines lehrkunstdidaktisch inspirierten Politikunterrichts geprüft. Einige Kapitel aus Schulbüchern zur Politik werden analysiert und rezensiert, dazu gibt es Berichte über weitere Lehrstückversuche. Resultat: Die Lehrkunstdidaktik von Berg und Schulze verweist die Politikdidaktik auf ihre Ursprünge und hilft, Fehlentwicklungen zu erkennen und Sanierungsvorschläge zu erarbeiten. Die Arbeit endet mit einem Ausblick: Auf dem Weg zu einer Lehrkunst im Politikunterricht.
DOI:https://doi.org/10.17192/z2006.0104