NMR-Experimente auf metallischen Einkristalloberflächen

In Rahmen dieser Dissertation konnten zum Ersten mal NMR-Experimente mit Xenon, adsorbiert auf metallischen Einkristalloberflächen (Cu(111),Ir(111)) erfolgreich durchgeführt werden. Um die notwendige Nachweisempfindlichkeit für die NMR-Spektroskopie zu ereichen wurde hyperpolarisiertes Xenon als Son...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
1. Verfasser: Koch, Matthias
Beteiligte: Jänsch, Heinz J. (Prof. Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2006
Physik
Schlagworte:
NMR
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
format Dissertation
oai_set_str_mv doc-type:doctoralThesis
ddc:530
xMetaDissPlus
topic Ir(111)
Kernspinrelaxation
Magnetische Kernresonanz
Ultrahochvakuum
Cu(111)
NMR-Spektroskopie
Oberflächenphysik
Optisches Pum
Cu(111)
Hyperpolarized
Monolage
Xenon
Kernspin
Physik
Festkörper-NMR-Spektroskopie
Ir(111)
NMR
spellingShingle Ir(111)
Kernspinrelaxation
Magnetische Kernresonanz
Ultrahochvakuum
Cu(111)
NMR-Spektroskopie
Oberflächenphysik
Optisches Pum
Cu(111)
Hyperpolarized
Monolage
Xenon
Kernspin
Physik
Festkörper-NMR-Spektroskopie
Ir(111)
NMR
NMR-Experimente auf metallischen Einkristalloberflächen
For the first time we present NMR-Experiments with Xenon, adsorbed on metallic single crystal surfaces (Ir(111) and Cu(111)). The inherently low sensitivity of NMR could be raised by five orders of magnitude through optical pumping with Rubidium. Large chemical shifts have been obtained, far above the shift range commonly attributed to physisorption. The Knight-Shift (Fermi contact interaction) could clearly be identified as the main reason for the measured shifts.
Koch, Matthias
institution Physik
first_indexed 2006-03-13T00:00:00Z
title NMR-Experimente auf metallischen Einkristalloberflächen
title_short NMR-Experimente auf metallischen Einkristalloberflächen
title_full NMR-Experimente auf metallischen Einkristalloberflächen
title_fullStr NMR-Experimente auf metallischen Einkristalloberflächen
title_full_unstemmed NMR-Experimente auf metallischen Einkristalloberflächen
title_sort NMR-Experimente auf metallischen Einkristalloberflächen
author2 Jänsch, Heinz J. (Prof. Dr.)
author2_role ths
building Fachbereich Physik
description In Rahmen dieser Dissertation konnten zum Ersten mal NMR-Experimente mit Xenon, adsorbiert auf metallischen Einkristalloberflächen (Cu(111),Ir(111)) erfolgreich durchgeführt werden. Um die notwendige Nachweisempfindlichkeit für die NMR-Spektroskopie zu ereichen wurde hyperpolarisiertes Xenon als Sonde verwendet. Die Kernspipolarisation konnte durch optisches Pumpen an Rubidium bis auf 0.9 gesteigert werden. Die gemessenen chemischen Verschiebungen zeigen eine starke Wechselwirkung der Xenon-Kernmomente mit den Spinmomenten der Metallelektronen (Fermi-Kontakt-Wechselwirkung).
contents For the first time we present NMR-Experiments with Xenon, adsorbed on metallic single crystal surfaces (Ir(111) and Cu(111)). The inherently low sensitivity of NMR could be raised by five orders of magnitude through optical pumping with Rubidium. Large chemical shifts have been obtained, far above the shift range commonly attributed to physisorption. The Knight-Shift (Fermi contact interaction) could clearly be identified as the main reason for the measured shifts.
author Koch, Matthias
cites_str_mv http://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2015/0358
publisher Philipps-Universität Marburg
last_indexed 2011-08-10T23:59:59Z
title_alt NMR-Experiments on metallic single crystal surfaces
url http://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2006/0088/pdf/dmk.pdf
dewey-raw 530
dewey-search 530
genre Physics
genre_facet Physics
topic_facet Physik
publishDate 2006
era_facet 2006
language German
thumbnail http://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2006/0088/cover.png
spelling diss/z2006/0088 urn:nbn:de:hebis:04-z2006-00885 opus:1312 2006-03-13 NMR-Experimente auf metallischen Einkristalloberflächen In Rahmen dieser Dissertation konnten zum Ersten mal NMR-Experimente mit Xenon, adsorbiert auf metallischen Einkristalloberflächen (Cu(111),Ir(111)) erfolgreich durchgeführt werden. Um die notwendige Nachweisempfindlichkeit für die NMR-Spektroskopie zu ereichen wurde hyperpolarisiertes Xenon als Sonde verwendet. Die Kernspipolarisation konnte durch optisches Pumpen an Rubidium bis auf 0.9 gesteigert werden. Die gemessenen chemischen Verschiebungen zeigen eine starke Wechselwirkung der Xenon-Kernmomente mit den Spinmomenten der Metallelektronen (Fermi-Kontakt-Wechselwirkung). For the first time we present NMR-Experiments with Xenon, adsorbed on metallic single crystal surfaces (Ir(111) and Cu(111)). The inherently low sensitivity of NMR could be raised by five orders of magnitude through optical pumping with Rubidium. Large chemical shifts have been obtained, far above the shift range commonly attributed to physisorption. The Knight-Shift (Fermi contact interaction) could clearly be identified as the main reason for the measured shifts. 2006-02-20 2011-08-10 NMR-Experiments on metallic single crystal surfaces 2006 ths Prof. Dr. Jänsch Heinz J. Jänsch, Heinz J. (Prof. Dr.) Koch, Matthias Koch Matthias Philipps-Universität Marburg
recordtype opus
id urn:nbn:de:hebis:04-z2006-0088
urn_str urn:nbn:de:hebis:04-z2006-00885
collection Monograph
uri_str http://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2006/0088
callnumber-raw diss/z2006/0088
callnumber-search diss/z2006/0088
callnumber-sort diss/z2006/0088
callnumber-label diss z2006 0088
callnumber-first diss
callnumber-subject diss z2006
_version_ 1563293720346886144
score 9,599496