Interleukin-6 und Interleukin-2 Rezeptor als Aktivitätsmarker bei infektiöser Endokarditis

Die infektiöse Endokarditis ist eine Erkrankung des Herzens,die trotz des Fortschritts in der Diagnostik und Therapie immer noch eine ernste Prognose hat.Da der Anteil der positiven Blutkulturen in den letzten Jahren zurückgegangen ist,sind zusätzliche Kriterien sowohl in der Diagnostik als auch in...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
1. Verfasser: Jutta Hoeschen-Lihs
Beteiligte: Professor Dr. med. Bernhard Maisch (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2005
Innere Medizin
Schlagworte:
I
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Beschreibung
Zusammenfassung:Die infektiöse Endokarditis ist eine Erkrankung des Herzens,die trotz des Fortschritts in der Diagnostik und Therapie immer noch eine ernste Prognose hat.Da der Anteil der positiven Blutkulturen in den letzten Jahren zurückgegangen ist,sind zusätzliche Kriterien sowohl in der Diagnostik als auch in der Therapie notwendig.In der vorliegenden Arbeit wurden neben den üblichen Entzündungsparameter,wie Leukozyten und CRP,die Cytokine IL-6 und IL-2 Rezeptor bestimmt.
DOI:https://doi.org/10.17192/z2005.0327