Die hereditäre hemorrhagische Telangiektasie: Untersuchungen zur Multiorganbeteiligung bei Patienten mit Epistaxis als Leitsymptom

Die hereditäre hämorrhagische Telangiektasie (Morbus Rendu-Osler-Weber) ist ein autosomal-dominant vererbtes vaskuläres Fehlbildungssyndrom. Hierbei werden multiple arteriovenöse Malformationen (AVM) im Bereich der Schleimhaut der oberen Luft- und Speisewege sowie der Haut beobachtet...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
1. Verfasser: Cerra Wollstein, Ana
Beteiligte: Prof. Dr. J. A. Werner (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2004
Hals- Nasen- und Ohrenheilkunde
Schlagworte:
HHT
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!

Online

PDF-Volltext

Signatur: http://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2004/0276
urn:nbn:de:hebis:04-z2004-02764
Downloads: 61 (2017), 196 (2016)
Publikationsdatum: 2004-05-19