Dysfunktionale Demokratie: Korruption, Proporz und der innenpolitische Machtkampf im Irak

• Im irakischen Parlament beteiligen sich Abgeordnete aus verschiedenen Lagern und Ethnien an einem informellen Bündnis gegen die Regierung. • Die sogenannte Reform Front hat mehreren Ministern wegen Korruptionsvorwürfen das Vertrauen entzogen und damit demonstriert, dass Premierminister Abadi übe...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:MENA-direkt (Band 15)
Main Author: Feickert, Hauke
Format: Article
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2016
Subjects:
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Description
Summary:• Im irakischen Parlament beteiligen sich Abgeordnete aus verschiedenen Lagern und Ethnien an einem informellen Bündnis gegen die Regierung. • Die sogenannte Reform Front hat mehreren Ministern wegen Korruptionsvorwürfen das Vertrauen entzogen und damit demonstriert, dass Premierminister Abadi über keine sichere Mehrheit mehr verfügt • Die Angriffe werden von Vertrauten des ehemaligen Premiers Nuri al-Maliki angestoßen, der sich als potenzieller Nachfolger Abadis positioniert. • Da die bisher übliche Spaltung der Abgeordneten in ethnisch-homogene Fraktionen durch die „Reform Front“ aufgehoben wird, könnte die nächste Regierung von dem bisherigen Proporzsystem abrücken.
Physical Description:14 pages.
DOI:https://doi.org/10.17192/es2018.0010